ESV - Flatz

 

 
 
» chronik
 ESV - Flatz

Chronik


Zur Entstehung des ESV - Flatz

Im Jahre 1948 wurde der ESV-Flatz bei der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen als Verein angemeldet.
Dieses Offizielle Gründungsdatum hat jedoch mit der ursprünglichen Entstehung des Vereines wenig gemeinsam, denn bereits 1930 wurde auf der Naturbahn, am Teich von St. Lorenzen, sowie bei den feuchten Wiesen des Wiesboden der Eisstocksport ausgeübt.
In den Kriegsjahren des 2ten Weltkrieges (1942-1945) hatte die Bevölkerung andere Sorgen als den Sport auszuüben. Als 1948 wieder das Interesse am Eisschützensport erwachte, musste man erst der russischen Besatzungsmacht den Unterschied zwischen einem Schützenverein und dem Eisschützen verständlich machen. Der Verein wurde damals vom Schützenverein auf Eisschützenverein umbenannt und aus der Taufe gehoben. Dem Gründungsvorstand gehörten die Vereinsmitglieder Johann Windbacher als Obmann, Johann Pinkl als dessen Stellvertreter, sowie Johann Dinhobl als Kassier und Johann Tobler als Schriftführer an. Leider wurden damals noch keine Aufzeichnungen betreffend der Turniere und des Vereinslebens gemacht.


Die Entwicklung des ESV - Flatz


1948:Am 30.12.1948 wurde im Gasthaus Tobler der Verein gegründet
1949:Erster Eisschützenball
1950:Ankauf einer Wasserpumpe durch Obmann Johann Pinkl
1951:Bau einer Holzhütte
1952:Der Verein besteht aus 20 Mitglieder
1953:Ein Protokollbuch, eine Holzhütte über dem Brunnen, eine handbetriebene Flügelpumpe sowie 50m Gartenschlauch befinden sich im Vereinseigentum.
1954:Rund um die Eisbahn wurden Pfosten gezogen
1955:12 Wettspiele wurden ausgetragen
1956:Mitgliederstand 30
1957:Eine gemauerte Hütte wird errichtet
1958:wurde das erste Pokalturnier in Flatz ausgetragen
1959:Masten wurden für die Bahnbeleuchtung aufgestellt
1960:Eine elektrische Wasserpumpe wurde angekauft
1961:Skandalspiel gegen Raglitz, wo es zu unschönen Szenen kam
1962:Neuer Mitgliederstand von 45 Personen
1963:Es wurden bereits 23 Spiele ausgetragen sowie der Eisschützenball veranstaltet
1964:Im Zuge einer Werbeaktion wurden drei neue Mitglieder geworben
1965:Nach einigen Austritten hat der Verein nun 47 Mitglieder
1966:Eine Wasserleitung wird zur Eisbahn verlegt.
1967:wurden 11 Spiele ausgetragen
1968:Mitgliedsbeitrag beträgt 10.- ATS (€ 0,73)
1969:Die Eisbahn wurde erneuert
1970:Johann Pinkl jun. wurde neuer Obmann
1971:wurde Franz Aichberger jun. Vereinsmeister
1972:Eine neue Lichtleitung wurde an 3 Arbeitstagen montiert
1973:Jeder Verein erhielt von der Gemeinde Ternitz einen Metallstock Marke KICKER
1974:Die Lichtmasten wurden erneuert
1975:wurden nur 5 Spiele ausgetragen
1976:Bei einem Pokalturnier konnte der 1. Platz errungen werden
1977:Die Stadtmeisterschaft wurde auf unserer Eisbahn ausgetragen. Erstmals nahm auch eine Mannschaft des ESV an einem Asphaltturnier teil.
1978:eine neue Vereinshütte wurde errichtet
1979:wurden 23 Spiele ausgetragen, in Mahrersdorf wurden wir Turniersieger
1980:17 Spiele wurden bestritten
1981:erreichte der ESV bei der Stadtmeisterschaft von Ternitz den 3. Platz
1982:den grössten sportlichen Erfolg, seit der Gründung 1948, feierte der ESV 1982. Von 21 teilnehmenden Mannschaften wurde der ESV-Flatz zum ersten mal Stadtmeister von Ternitz.
1983:wurde ein Erdkabel für die Stromzufuhr verlegt
1984:Friedrich Fallenbüchl wurde neuer Obmann, neue Lichtmasten wurden gesetzt und es wurde beschlossen an Asphaltturnieren teilzunehmen.
1985:Beitritt zum Verband der Niederösterreichischen Eisschützen
1986:Engelbert Pinkl wurde neuer Obmann, auch wurde 1986 ein Grundstück,vom Verein, für eine neue Asphaltbahn angekauft
1987:ist die neue Asphaltbahn grösstenteils fertig gestellt
1988:der Mitgliederstand beträgt 52 Personen
1989:Die neue Vereinshütte bei der Asphaltbahn ist fast fertig
1990:An der Vereinshütte der Asphaltbahn wurde noch ein WC und ein Abstellraum angebaut
1991:Franz Rois wird neuer Obmann, erstmals werden auch im Asphaltschiessen eine Stadtmeisterschaft ausgetragen
1992:ein weiterer Meilenstein in der sportlichen Geschichte des ESV - unsere Nachwuchsspieler wurden Niederösterreichische Junioren-Landesmeister
1993:mussten auf der Wintereisbahn ca. 25 cm Erdreich abgetragen und mit 95 m/3 Schotter aufgefüllt werden
1994:Unser Verein gewinnt das Vier Orte Turnier
1995:Nach längerer Zeit wird wieder ein Eisball abgehalten
1996:Ein Vereinsausflug zur Südsteirischen Weinstrasse wird durchgeführt. Auch wurde im selben Jahr eine Schneefräse angekauft.
1997:Flatz und Mahrersdorf sind die Ausrichter der Sommermeisterschaft
1998:Mitwirkung beim historischen Festumzug der Stadtgemeinde Ternitz, Mostwanderung in die Bucklige Welt.
1999:Ausflug nach Szombathely
2000:Neuer Obmann: Jürgen Prohaska; Gschnas im Kulturhaus, Preisschnapsen.
2001:Franz Rois Gedenkturnier, Teilnahme an der Sommermeisterschaft
2002:Heuer wurde am Faschingsdienstag ein Gschnas veranstaltet.
2003:Umbauarbeiten in der Sommervereinsh¨tte wurde begonnen.
2004:Neu Trainingsanzüge wurden angeschafft, Hüttenumbau wurde fertig
2005:Ehrungen von verdienten Mitgliedern und Jugend Landesmeistern
2006:4 neue Eisstöcke für den Winter angekauft.
2007:Im August erfolgt der Beitritt zum ASVÖ
2008:Veranstaltung eine Jubiläumsturniers zum 60jährigen Bestehen
2009:Gründungsmitglied Johann Pinkl verstirbt 84jährig
2010:Sommer-Stadtmeisterschaft wird mit Mahrersdorf ausgerichtet
2011:Beschlussfassung zur überdachung der Asphaltbahn, sowie Beginn der Umbauarbeiten
2012:Fertigstellung der neuen Stocksporthalle
2013:Größter sportlicher Erfolg des ESV-Flatz: Sieg in der Regionalliga und Aufstieg in die Bundesliga. Außerdem wurden 4 neue Eistöcke gekauft.

Dies sind nur einige unserer Aktivitäten seit 1948, alle aufzuzählen würde den Rahmen dieser Homepage sprengen.
 
 
www.esv-flatz.at 
.:  ©ESV-Flatz 2016 - Wandgasse 27 - 2620 Ternitz - Flatz  :.